Verwirrung – Comoe kommt, Mouftaou nicht

UPDATE (9. Februar 2010, 15:05 Uhr): Wie Bundesliga-Pressesprecher Christian Kircher korrigierte, wurde Adou Mouftaou nicht für die Bundesliga angemeldet. “Er steht auf meiner Liste. Der ÖFB hat beim Verband von Benin um eine Freigabe angefragt, die auch gekommen ist. Jedoch…

© SturmTifo.com
© SturmTifo.com

UPDATE (9. Februar 2010, 15:05 Uhr): Wie Bundesliga-Pressesprecher Christian Kircher korrigierte, wurde Adou Mouftaou nicht für die Bundesliga angemeldet. “Er steht auf meiner Liste. Der ÖFB hat beim Verband von Benin um eine Freigabe angefragt, die auch gekommen ist. Jedoch fehlt für ihn eine Arbeitserlaubnis, um die sich Sturm kümmern muss. Erst dann kann Mouftaou angemeldet werden.” Catalin Comoe, der im Gegensatz zu Mouftaou nach Graz kommen soll, steht hingegen nicht auf der Liste.

Unklar ist nun, warum Mouftaou angemeldet werden soll. Sturms Sportdirektor Oliver Kreuzer war für eine Stellungnahme zu den aktuellen Neuigkeiten bislang nicht erreichbar. (JD)

Originalmeldung: Die überraschend angekündigte Verpflichtung der beiden jungen Defensivspieler Catalin Comoe und Adou Mouftaou, die im Frühjahr bei Sturm Graz mittrainieren sollten, sorgt für einige Verwirrung im schwarz-weißen Lager.

“Sturm trägt dabei so gut wie kein Risiko. Die beiden Spieler erhalten Unterkunft, Verpflegung und ein kleines Taschengeld. Sie haben vier Monate Zeit, um sich für Sturm zu beweisen”, betonte Sportdirektor Oliver Kreuzer während des Trainingslagers in Belek. Beide Spieler würden laut Kreuzer als reine Testspieler nach Graz kommen.

Der 18-jährige Adou Mouftaou, welcher im diesjährigen Africa Cup-Kader von Benin stand, wurde laut Bundesliga-Pressesprecher Christian Kircher sogar für die Bundesliga angemeldet und wäre somit für die Grazer einsatzberechtigt.

Adou Mouftaou kommt doch nicht
Jedoch kommt Mouftaou, welcher zuletzt bei Port Autonome in Benin unter Vertrag war, nun doch nicht an die Mur. Dies sagte Kreuzer gegenüber Sturm12.at, wollte dafür aber keine Gründe nennen. Während des Africa Cups im Jänner 2010 stand Mouftaou im Kader von Benin, das aber als Dritter in einer übermächtigen Gruppe mit dem späteren Sieger Ägypten sowie Nigeria ausschied. Wo der 1,65 Meter große Außenverteidiger unterkommen wird, ist noch unklar. Anders sieht die Situation jedoch bei Catalin Comoe aus: „Comoe wird hoffentlich im Laufe dieser Woche nach Graz kommen, zurzeit arbeiten wir am Visum. Wir werden versuchen, ihn für die Bundesliga anzumelden.“

Neben Fabian Lamotte, Ilia Kandelaki, Petr Hlinka, Gordon Schildenfeld, Sandro Foda, Samir Muratovic und Klemen Lavric wäre Comoe somit der achte für die Bundesliga gemeldete Ausländer. Bereits ab dem siebenten Ausländer auf einem Bundesliga-Spielbericht verliert Sturm für ein Quartal den Anspruch auf Gelder aus dem Österreicher-Topf. In Folge dessen müssten zwei Spieler auf der Tribüne Platz nehmen.

Catalin Comoe
Über den 18-jährigen Ivorer Informationen zu finden, gestaltet sich als unmöglich. Selbst Oliver Kreuzer scheint sich über den Testspieler nicht zu 100 Prozent im Klaren zu sein: „Ich habe kaum Informationen zu ihm. Ich weiß nur, dass er 18 Jahre alt ist, von der Elfenbeinküste kommt und gut sein soll.“ Somit scheint der junge Defensivspieler vom schwarzen Kontinent auch für die Verantwortlichen von Sturm eine Wundertüte zu sein.

Sturm12.at
Transferübersicht Winter 2009/2010