Patrick Scherrer wechselt nach Altach

Lange Zeit war es nicht klar: Bleibt Patrick Scherrer nun in Graz bei Sturm oder wechselt er endgültig nach Vorarlberg zum SC Rheindorf Altach? Nun ist es fix: Scherrer verlässt die Blackies definitiv in Richtung Altach. Doch bevor die Entscheidung…

© SturmTifo.com
© SturmTifo.com

Lange Zeit war es nicht klar: Bleibt Patrick Scherrer nun in Graz bei Sturm oder wechselt er endgültig nach Vorarlberg zum SC Rheindorf Altach? Nun ist es fix: Scherrer verlässt die Blackies definitiv in Richtung Altach.

Doch bevor die Entscheidung gefallen war, gab es einiges zu verhandeln und zu überlegen, so Scherrer. Sturm12.at sprach mit dem Neo-Altacher.

Zuschlag für Altach
“Sturm und Altach sind meine einzigen beiden Optionen”, so Patrick Scherrer am 5. Juni gegenüber Sturm12.at. Für Altach war immer klar: “Wir wollen Patrick Scherrer gerne in Altach behalten, sind uns mit dem Spieler auch bereits einig. Sturm stellt aber, obwohl man nicht mehr mit ihm plant, sehr hohe Ablöseforderungen. Somit können wir uns das Gesamtpaket Patrick Scherrer derzeit einfach nicht leisten”, erläuterte Altachs Sportdirektor Walter Hörmann damals.

Nun hat man sich doch noch über die Ablösesumme einig werden können. “Sturm und Altach haben sich geeinigt”, bestätigt der Vorarlberger. Auch deshalb, weil Scherrer mit Sportdirektor Oliver Kreuzer lange verhandelt hat: “Ich habe Sturm erklärt, dass ich in Altach bleiben will.”

Schwerer Abschied
Der Abschied aus Graz fällt Scherrer dennoch nicht leicht: “Es war keine einfache Entscheidung. Sturm ist außerdem ein toller Klub und spielt vermutlich international, aber in Altach ist es sehr gut für mich gelaufen. Ich möchte mit Altach noch einmal versuchen in die Bundesliga aufzusteigen. “

Patrick Scherrer war 2008 aus Lustenau nach Graz gekommen und spielte in seiner ersten Saison 2008/2009 16 Bundesligaspiele (ein Tor). In genau dieser Saison spielte Scherrer auch sieben Mal für die Amateure (drei Tore), ehe er 2009/2010 nach Altach verliehen wurde.

Sturm12.at
Transferübersicht Sommer 2010
Vertragssituation