Liveticker: Dinamo Tiflis – Sturm Graz

Nach dem 2:0-Hinspielsieg in Graz wartet auf Sturm Graz das Rückspiel in der dritten Qualifikationsrunde zu UEFA Europa League. In Georgien muss Dinamo Tiflis ausgeschaltet werden, um ins Playoff einziehen zu können. Sturm12.at ist in Tiflis vor Ort und berichtet via Liveticker ab 18:15 Uhr MESZ. Liveticker: Dinamo Tiflis – Sturm Graz

Dinamo TiflisSturm GrazNach dem 2:0-Hinspielsieg in Graz wartet auf Sturm Graz das Rückspiel in der dritten Qualifikationsrunde zu UEFA Europa League. In Georgien muss Dinamo Tiflis ausgeschaltet werden, um ins Playoff einziehen zu können. Sturm12.at ist in Tiflis vor Ort und berichtet via Liveticker ab 18:15 Uhr MESZ.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden



Kommentare

flachzange1987 says:

Ihr seid ein Wahnsinn von Sturm12.at – Sogar den Weg nach Tiflis nehmt ihr auf euch!! Dankeschön!!

Bezüglich der Live-Übertragung im ORF hab ich folgende Antwort bekommen:

“Es ist die Ausstrahlung des Spiels Austria Wien – Ruch Chorzow geplant.
Dinamo Tiflis gegen Sturm Graz ist in der derzeitigen Programmplanung nicht enthalten, da die Agentur die die Rechte an diesem Spiel hält, bis jetzt noch nicht entschieden hat, ob sie dem ORF diese Rechte verkauft oder nicht. Sie bietet das Spiel auch anderen österreichischen Sendern an.”

Mr. Monk says:

Ich würde das nächste Auswärtspiel in Wien unter das Motto “Sturm auf den Küniglberg” stellen. Dem Freundlwirtschaftssender gehört mal aufgezeigt, daß Österreich aus 9 Bundesländern besteht.

Hyperion says:

Da wäre ich sofort dabei
Das kann doch echt nicht wahr sein was der ORF da liefert !
Rapid wurde schon 7 mal gezeigt, sogar ein Freundschaftsspiel hat man übertragen.
Sturm erst ein einziges mal.
Eine FRECHHEIT !

N1-Chris says:

naja, man muss nur eines bedenken …
natürlich steht ORF für Österreichisches Rapid Fernsehen …
aber hier bei Auswärtsspielen bekommt der Sender immer das Bildmaterial von den TV Sendern vor Ort …
und wem jetzt das Bildmaterial verkauft wird entscheidet der insässige TV Sender …

aber ich frage mich echt bis wann das entschieden wird …
10 Minuten vor Ankick oder wie ???

schon sehr strange …

Das Spiel wird definitiv nicht live im ORF zu sehen sein. War aber eh nicht anders zu erwarten oder? Rapid und Austria könnten ihre Spiele in der Antarktis abhalten und sie würden natürlich live übertragen. So schauts aus. Ich hab dem Kundendienst gleich eine ordentliche Mail geschickt. Vielleicht sollten das alle anderen auch tun!

N1-Chris says:

wurde von mir auch schon gemacht …
frechheit … und dafür zahlt man GIS …
damit man die Wiener Wappla im TV sieht …
ich seh die ganze Zahlerei zur Unterstützung der Wiener Vereine überhaupt nimma ein …

soulfly69 says:

naja, also ich bin kein medienexperte. aber ich geh mal davon aus, ob diese agentur die rechte an den orf verkauft oder nicht hängt auch davon ab wie sehr der orf sich darum bemüht bzw. zahlt! und hier war das bemühem wohl nicht so groß…….

genau so ist es. Der ORF wollte schlicht und einfach nichts zahlen. Die beste Aussage des ORF ist bei den Wiener Vereinen HÄTTEN sie es genauso gemacht. Komisch ist nur daß es bei ihren Spielen gar nie zu solchen Problemen kommt!Oder kann sich wer an ein Wiener Spiel erinnern daß ausgefallen wäre? Ich erinnere mich aber an die Begegnungen Rapid-Dinamo Tiflis die natürlich ausführlichst auf ORF zu sehen waren. Aber was solls man sitzt immer am kürzeren Ast. Gott sei Dank gibt es SKY ansonsten wüßte man gar nicht daß Sturm in der Bundesliga mitspielt!

der punkt ist, dass der orf eine andere übertragungszeit wollte (hauptabend statt 18:30 uhr). das ist logisch und nachvollziehbar und wird im aktuellen kleine-artikel (der aus der morgigen print-ausgabe) auch erklärt. die/der rechteinhaber haben sich da nicht bewegt.

ob sich der orf bemüht hat oder nicht, ist graue theorie, polemik, was auch immer…

Pingback: Fußball-Extern.at

nachtrag: in der EL-quali werden die beginnzeiten vom heimverein festgelegt. steht so in den durchführungsbestimmungen für die laufende saison.

Morgen um 20:15. 10-12 Zusammenfassung. Einen STream wirds wohl auch geben, also das reicht einmal^^. Natürlich wär Tv besser

cl, mit Verlaub, aber das ist Blödsinn. Wieviele EC SPiele von Wiener Vereinen mit derselben Beginnzeit hat der ORF denn schon übertragen? Und wieviele Male hat er mit ausländischen Sendern verhandelt wie es sich gehört: einen Kompromiss rausholen, das Spiel übertragen, so gut es halt geht? Oft genug. jedes Mal, im Grunde genommen. Selbst wenn der ORF das Spiel für einen Werbeblock unterbricht, bitte sollen sies tun. Aber dieses Theater kannst Du mir nie als logisch und nachvollziehbar verkaufen, sorry.

Ich bin kein Freund von Verschwörungstheorien aber dieses “aus rechtlichen Gründen haben wir keine Rechte” blabla ist ein beweis von Inkompetenz und Desinteresse. Sonst gar nichts. Und schon gar nicht “logisch und nachvollziehbar”.

Chrisi95 says:

kundendienst@orf.at

Es kann sich ja mal ein jeder beschwerden. ;-)

Philipp, ob was blödsinn ist oder nicht, weiß keiner. keiner von uns saß bei irgendwelchen verhandlungen, denke ich. insofern finde ich schuldzuweisungen fehl am platz und dieses reflexartige hindreschen auf alles, was nicht schwarz-weiß und bei drei auf den bäumen ist, nicht richtig.

wie oft wiener vereine um 18:30 uhr gezeigt wurden? keine ahnung.

aber: gestern (mittlerweile vorgestern) wurde rapid um 18 uhr gezeigt. hat mich heute erstmal auch gewundert. dann hab ich nochmal ins gestrige tv-programm geschaut. orf1 hat gestern zur primetime soko kitz gezeigt – unbestritten eine DER erfolgsserien des orf, bestens und lange zeit im voraus gebucht.

es gibt nicht nur fußball – leider. ;-)

Come on. Dass ich kein Klischeephrasendrescher bin habe ich wohl oft genug bewiesen. Wenn hier wer Phrasen drischt, dann Du. “Wir waren bei keinen Verhandlungen dabei” No na. ” Wir waren ja auch noch nie bei Kabinengespraechen von Sturm dabei, und erlauben uns trotzdem jede Woche, die Mannschaft und die Taktik zu kritisieren. Was soll das also?

In diesem Fall ist Kritik am ORF eben kein reflexartiges Hindreschen. “Wir waren ja eh nicht dabei bei den verhandlungen. Wos kennan mia scho mochn” ist typisch oesterreichisch. Und Medienkritik ist fuer unsere Zeitungen und Blogs eh ein Fremdwort.

Selbstverstaendlich wurden in der Vergangenheit EL Spiele um 18.30 gezeigt, voellig regelaemssig. Selbstverstaendlich wurden sie schon aus viel chaotischeren Laendern als Georgien gezeigt. Und selbstverstaendlich werden sie in anderen Laendern um diese Zeit gezeigt (man stelle sich vor, das Qualispiel eines Mittelstaendlers in Deutschland wuerde nicht uebertragen, weil die Fernsehstation “rechtliche Gruende” geltend macht. Da wuerden mal mehrere Medien aufschreien). Noch dazu hat der ORF offenbar mit dem falschen Vertragspartner verhandelt (heute in der Kleinen Zeitung).

Ich weiss wie peinlich die billigen “Wiener Mafia” Rufe sind und verstehe dass Du dagegen (reflexartig) reagierst. Die Kritik am ORF in dieser Causa faellt aber nicht darunter. Sie ist sachlich und geschaeftlich voellig gerechtfertigt.

In diesem Fall gibt es aber absolut nichts was inhaltsleere Phrasen wie “bei drei auf den Baeumen” und “wer weiss, vielleicht hat der ORF eh alles versucht” rechtfertigt. Kannst Du Dich an eine einzige Europacup Partie anderer Vereine (Innsbruck/Tirol ausgenommen) erinnern, die nicht zumindest im

… Konferenzmodus gezeigt wurden?

Es geht hier nicht darum dass Sturm so arm ist und benachteiligt wird. Sondern darum dass der Staatsfunk ein inkompetenter Sauhaufen ist der sich solche Schwachsinnigkeiten wie diese “Rechteverhandlungen” in anderen Laendern, bei mehr Oeffentlichkeit, nie erlauben koennte.

bitte nicht so emotional um diese uhrzeit. dass du kein “klischeephrasendrescher” bist, glaub ich dir natürlich, kann ich aber nicht wissen. kennen wir uns?

keine frage, ich finds auch nicht gut, dass das spiel nicht übertragen wird. ob “der staatsfunk ein inkompetenter sauhaufen” ist, kann ich nicht beurteilen.

wer zählt da deiner meinung nach dazu? elmar oberhauser? alexander wrabetz? armin wolf? johannes fischer? eh alle?

ganz ehrlich: ich weiß nicht, ob schon mal europacup-spiele nicht gezeigt wurden. wenn du anderes belegen kannst, freue ich mich. dann wärs für den orf natürlich wirklich peinlich.

ps: medienkritik ist kein fremdwort. auch so ein klischee, nebenbei erwähnt…

Christoph, glaube nicht dass wir uns kennen. Ich meinte das in Bezug auf meine paar Kommentare hier seit Beginn von Sturm12. “Diese Uhrzeit” ist fuer mich uebrigens 18.52. Central Time. Mein Abendessen steht noch bevor, daher vielleicht der Schaum vorm Mund…
Was Wrabetz, Wolf und Fischer mit dem Tiflis-Spiel zu tun haben wuesste ich nicht… Oberhauser? Keine Ahnung. Ich beschraenke meine Kritik auf eine Unternehmenskultur die nicht den zwangsweise zahlenden Kunden verpflichtet ist, und eine Oeffentlichkeitsarbeit (Zitat: “aus rechtlichen Gruenden haben wir keine Rechte…”) die in anderen Laendern SO nicht denkbar waere. Wenn die maechtigste Medienmaschien des Landes einen Tag vor dem Spiel noch dilletantisch mit dem falschen Rechteinhaber verhandelt, dann von “rechtlichen Gruenden”, dann von dem wichtigen 20h Werbeblock spricht, dann ist das eine Komoedie. Die in Oesterreich aber offenbar niemand ausser ein paar “Wiener Mafia” Schreiern als solche wahrnimmt. Man will ja schliesslich nicht “reflexartig hindreschen”…

Du hast uebrigens durchaus recht, Medienkritik ist hierzulande kein Fremdwort. Medienkritik die die Macht hat, auch was zu veraendern allerdings schon.

verstehe, sorry, ich verfolge die postings hier jetzt nicht mit der aufmerksamkeit, dass ich auswendig wüsste, wer wie posted.

“aus rechtlichen Gruenden haben wir keine Rechte…” – der schwachsinn – wenn man davon ausgeht, dass es tatsächlich wortwörtlich so gesagt wurde – hat mich auch gewundert. stand glaub ich im ersten kleine-artikel. im zweiten, jenem aus der printausgabe von heute (bei dir: morgen) wird es zumindest ansatzweise erklärt.

“Medienkritik die die Macht hat, auch was zu veraendern” – tja, da müssten halt leider mehrere als die üblichen verdächtigen mitspielen. nur falter, standard und blogs werdens aktuell nicht bringen. hab ich wen vergessen?

ad “reflexartig hindreschen”: ich würde mir einfach oft wünschen, dass man, bevor man ein posting abschickt, eine minute nachdenkt. nicht speziell auf diese, nicht auf unsere (sportnet.at), nicht auf irgendeine andere seite bezogen. sondern ganz generell…im www. ich glaube, dass viele diskussionen dann noch schneller noch wertvoller würden.

lass dir dein abendessen schmecken! ;-)

lg aus wien

Pingback: „Anna und die Liebe“, Folge 492 statt Sturm Graz gegen Dinamo Tiflis « Fußball-Extern.at

Ich teile die kritik am “Hindreschen” durchaus, wie schon gesagt. Und eben weil ich sie teile kann ich den ORF in dieser Causa nicht so einfach (“alle kritiker dreschen auf alles was nicht schwarz weiss ist hin”) von der Schaufel lassen.

Man hat hier blamabel agiert, und das darf man durchaus so sagen ohne der reflexartigen Antipathie gegen alles Wienerische beschuldigt zu werden. Dass der ORF mit einer falschen Agentur verhandelt, einen Tag vor dem Spiel, und das auch noch in einer Presseaussendung als eine Art Entschuldigung anfuehrt, und dann noch die lukrativen Werbezeiten um 20h (die bereits in dieser Saison von Rapid und Austria blokiert worden sind) anfuehrt, das passt wie die Faust aufs Auge.
Das Zitat in der Kleinen lautet wie folgt: “Es tut uns für alle Grazer Fans leid, aber leider stehen uns aus rechtlichen Gründen die Live-Rechte nicht zur Verfügung”, sagte ein ORF-Sprecher zur Kleinen Zeitung DIGITAL am Mittwoch.”

lg aus Chicago

SCHELMISH says:

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen :
Das Spiel des in der Bundesliga bestplazierten Klub der 4 internationalen Starter wird nicht live übertragen !
Aus Gründen die wirklich niemand nachvollziehen kann .
Anscheinend sind noch immer die gleichen inkompetenten Leute am Werk wie schon in den letzten Jahren.

Übrigens: Kennt man beim Orf das Wort “Zeitverschiebung ” nicht ?
Eine Beginnzeit bei uns um 20.30 wäre in Tiflis 22.30 !

Für wen oder was hält sich der Orf eigentlich das er sich andere Beginnzeiten wünscht ?
Aber zum Glück hat´s ja vor 3(?) Jahren mit Rapid geklappt in Tiflis .

superivo says:

Der ORF zeigt lieber ein Aufbauspiel von Rapid im TV als Sturm in der Euro-League Quali,ein Wahnsinn.
Die spinnen die WIENER.

Update – 5. August, 10:34 Uhr:

Plötzlich ist wieder alles ganz anders. Wie Kollege Michael Fiala von 90minuten.at berichtet, wollte der ORF eine frühere Beginnzeit (18 Uhr) anregen. Dies sei aber nun (und das hört sich jetzt auch wieder anders an als noch am Mittwoch) doch gar nicht so das große Problem gewesen, warum es zu keiner Einigung gekommen wäre. Der Rechteinhaber hätte den ORF demnach so lange hingehalten, dass es danach für eine vernünftige Sendeplanung schon zu spät gewesen wäre (was für mich persönlich nicht nachvollziehbar ist – dass da ein Spiel mit österreichischer Beteiligung stattfindet, weiß man ja nicht erst seit gestern). Böse Zungen könnten nun behaupten, dass man beim ORF darüber gar nicht so unglücklich gewesen sei, da die Quoten von Tiflis vs. Sturm wohl im überschaubaren Rahmen gewesen wären.

http://christophluke.wordpress.com/2010/08/05/anna-und-die-liebe-folge-492-statt-sturm-graz-gegen-dinamo-tiflis/

Mr. Monk says:

Es ist schon klar, daß das Spiel quotenmäßig kein Hit wäre. Nur ist der ORF kein Privatfernsehen und sollte bei den Übertragungen konsequent bleiben. Heißt ganz oder gar nichts. Mir persönlich reichte schon das reine Livebild ohne Kommentar auf SPORT PLUS. Soll der ORF doch bei den Ex-Profis sparen, die er als “Experten” durchfüttert.

simitsch says:

einen livestream gibts auf http://www.atdhe.net

Laut der Uefa-Website spielt Muratovic statt Kienast. Gute Entscheidung, weil Kopfballspieler brauchen wir heute keinen ;)

Pingback: Europa League Qualifikation: Dinamo Tiflis – Sturm Graz – Live Ticker

Peta1909 says:

da orf sagt ja wegen da uhrzeit hat man es nicht genommen bzw war ein mitgrund und für was gibts orf sport plus? da hättens keine probleme gehabt

Hinterlassen Sie einen Kommentar