FUSSBALL - BL, Ried vs Sturm
© GEPA-Pictures (honorarfrei)

Stimmen zum Spiel

"Am Ende müssen wir über das Ergebnis froh sein"

Der Spagat zwichen Europacup und Bundesliga will bei Sturm noch nicht so recht klappen. Gegen Mattersburg kam man über ein 2:2 nicht hinaus. Auch über eine Niederlage hätte man sich nicht beschweren müssen. Daher war Franco Foda froh, zumindest einen Punkt gerettet zu haben.

© GEPA-Pictures (honorarfrei)

Für Mattersburg gab es in den letzten Jahren in Graz nie etwas zu holen. Am Samstag holten die Burgenländer erstmals seit Oktober 2007 wieder einen Punkt in Liebenau. Und das verdient.

Kurz nach dem Spiel tun sich die Spieler beim Erklären des Ergebnisses schwer. “Wir haben beide Gegentreffer nicht verkraftet”, sagt Ferdinand Feldhofer, obwohl man eigentlich gut begann. Das sieht auch Franco Foda so, der Verletzungsprobleme – Andreas Hölzl musste schon früh angeschlagen ausgewechselt werden – als Mitgrund für die nicht zufriedenstellende Leistung anmerkt.

Unterm Strich ist der Trainer froh darüber, wenigstens noch ein Remis gerettet zu haben während SVM-Angreifer Patrick Bürger einem möglichen Sieg seines Teams nachtrauert.

Franco Foda
[haiku url="230711_foda.mp3"]

Ferdinand Feldhofer
[haiku url="230711_feldhofer.mp3"]

Manuel Weber
[haiku url="230711_weber.mp3"]

Patrick Bürger
[haiku url="230711_buerger.mp3"]