Fans proben Aufstand

Standpauke bei strömendem Regen

Fans in Rage. Die führenden Fanklubs des SK Sturm Graz haben sich am Freitagabend vor dem Training in Messendorf eingefunden um die Spieler zur Rede zu stellen.

© Sturmtifo.com 2012

Einen Tag nach dem Rauswurf von Franco Foda, haben sich die Fans im Trainingszentrum in Messendorf eingefunden um der Mannschaft ihre Meinung zu sagen. Bei strömendem Regen haben die führenden Köpfe der Nordkurve heute die Spieler zur Rede gestellt. Zusammenfassende Aussage der Gruppierung von nahezu 100 Personen war: Spieler, die das Sturm-Trikot tragen, sollen Herz und Leidenschaft verkörpern.

Als Konsequenz wird es morgen im Meisterschaftsspiel gegen Red Bull Salzburg in der ersten Halbzeit einen Stimmungsboykott geben. Wir werden in der ersten Halbzeit die gleiche Leistung bringen wie ihr gegen Hartberg. Also keine.”, sagt Thomas Lang vom Fanklub Brigata. Dann werden die Fanklubs sich die Lage ansehen. Wenn sie zufrieden sind, wird es in der zweiten Halbzeit eine Unterstützung geben. Ansonsten bleibt es im Stadion über die gesamte Spielzeit ruhig.

Als sich der Mob der Fans auf der Straße zusammenfand, haben bereits die Spielervertreter Mario Haas und Christian Gratzei mit den Fans gesprochen. Thomas Burgstaller und Milan Dudic haben dann vom Trainingsplatz aus mit ebendiesen gesprochen. Burgstaller war bedacht darauf zu betonen, dass “wir nicht gegen den Trainer gespielt haben.”

Neben dem nahezu vollständigen Vorstand unter Präsident Christian Jauk, war auch der wirtschaftliche Geschäftsführer Christopher Houben vor Ort um sich ein Bild zu machen.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden



Kommentare

BlackNemesis says:

Völlig richtig!

Saphyrus says:

Gegen Salzburg hat mans eh schon schwer genug und jetzt nach dem Trainerrauswurf noch viel schwerer!

Wenn sie keine Stimmung machen wollen, dann machen sie eben keine. Aber Fans, die andere mitreissen keine Stimmung zu machen, wie diese tollen Fanclubs, sind keine Fans! Die Mannschaft braucht Fans, die zu ihnen stehen, EGAL was passiert!

Diese Fanclubs sind dumm und dümmer!!! Geht lieber zu Rapid, wenn ihr so auf dieses Niveau steht! Total von Rapid abgeschaut, einfach lächerlich und erbärmlich!

Du bist heute in Topform. Mit deinen Beleidigungen disqualifizierst du dich selbst.

maverick1987 says:

ÖFB-Cup Viertelfinale 2010 (auch Biathlon genannt):
1. HZ Stimmungs-Boykott – hat geholfen. Auch gegen Szbg übrigens. Passt schon so.

t0xic007 says:

CVV bist du’s?

saurons_mouth says:

geh du zu rapid!

Chrissii says:

Auch als Fan darf man ruhig seinem Ärger Luft machen. Die Kurve gibt immer Vollgas und unterstützt die Mannschaft auch in schweren Zeiten. Und was heißt da von Rapid abgeschaut…so a Blödsinn….!

Saphyrus says:

Das ist eine ganz ganz schlechte Art. Glaubt ihr die Spieler machen das absichtlich? Glaubt ihr die wollen von den Medien wöchentlich negativ durchgenommen werden? NEIN NATÜRLICH NICHT!
Gegen Hartberg war eben wieder der Wurm drin – kohlrabenschwarzer Tag. Dafür waren die Spiele davor wieder viel ordentlicher als die, die im Herbst anzusehen waren!
Also kommt mal wieder runter – die Burschen geben alles, manchmal passt eben das Zusammenspiel nicht – kein Wunder wenn immer zig Spieler ausgetauscht werden. Ewig konnte es net rosarot sein!

Ja genau – Rapid wurde belächelt und jetzt machen UNSERE Fanklubs sowas. Unterirdisches Niveau – bei Rapid fühlt ihr euch wie zuhause!

la.mano.de.dios says:

Zunächst einmal liest du den Text noch einmal und dann überleg dir eine neue Antwort.
1) Kommt es einmal zum Boykott in der ersten Halbzeit – Wenn eine Reaktion am Feld ersichtlich ist, dann explodiert auch dementsprechend der Anhang und es wird gepusht
2) Geht es um eine längst fällige Reaktion. Wenn sportliche und organisationale Führung unglücklich herumgurken und kein Feuer vermitteln können, dann marschiert einmal ein Mob bei den Spielern persönlich auf und zeigt denen was WIR Fans für ein schwarz-weißes Feuer in uns haben. Nur so kann der Funke überspringen.
PS: und wenn du dich in der grünen Szene schon so gut auskennst, dann statt denen mal sonst einfach du einen Dauerbesuch ab.

la.mano.de.dios says:

PPS: und kohlrabenschwarze Tage sind in Ordnung solange die Mannschaft ALLES gibt (so wie du es nennst). Konstantes kollektives Dauerversagen (vielleicht mal Kainzi außen vor gelassen) hat jedoch sehr wohl mit dem nötigen “drive” zu tun – und den vermissen wir alle!

Saphyrus says:

Dann hätte man einen anderen Spieltag ausgewählt, wenn man mit allen Spielen unzufrieden war! Zum Beispiel beim letzten Spiel in der BuLi gegen Mattersburg! Hätte doch super gepasst. Aber nein, man sucht sich ein Datum aus, wo man TOTALE Unterstützung am EHESTEN benötigt, da der geliebte langjährige Trainer rausgeschmissen wurde und sich die Spieler jetzt die “Teilschuld” geben; noch dazu gegen RED BULL SALZBURG. Für mich unverständlich! Das wird ja ein tolles Spiel. Ich werd jedenfalls SICHER im Stadion sein!

immer wieder diese selbe mühsame diskussion über die auswahl des spiel’s. Cup gegen salzburg hats euch net passt, in der cl quali auch nicht, jetzt wieder nicht!
leute das fass ist übergelaufen. noch ist nichts verloren in der meisterschaft, jedoch ist es an der zeit ein zeichen zu setzen und somit völlig richtige entscheidung. besser jetzt bevor’s zspät is!

la.mano.de.dios says:

Spieler, Trainerteam, der ganze Verein hat in jedem Spiel lautstark Unterstützung erhalten. Bis zum Schluss.Es hat alles nichts geholfen, es wurden immer und immer wieder die selben lustlosen Phrasen ins Mikro nach dem Spiel gedroschen (Spielerseits), es wurde immer Verbesserung versprochen, es wurde immer mehr Leidenschaft im kommenden Spiel versprochen.
Aus Spielersicht: Ein paar Pfiffe im Stadion sind normal, DA denkt sich kein Spieler was. Genauso die mediale Prügel, das ist im Fußball Business auch so. Aber wenn sich die Kurve auf die Hinterpfoten stellt und mal klipp u klar sagt, was Sache ist, den persönlichen (!) Weg der Kommunikation wählt, alleine das kann schon Spieler wach rütteln. Der Boykott eine Hz lang ist der Beweis dafür, dass es keine leeren Worte waren.
Wenn das Herz stimmt, kommt auch der Support wieder zurück. Wenn nicht, dann kann man sich als Spieler auf schon auf die nächste Standpauke freuen!

rickjarzy says:

@ Saohyrus : na wohl das spiel nicht gesehen was??? Was denken sich eigentlich die Spieler, wenn da tausende Fans wegen ihnen immer anreisen und bekommen dann so eine Leitung geboten. Is euch das nicht peinlich?!?! Der kriegt seine tausende Euronen auf sein Konto auch wenn er am Rasen nur rumsteht aber mein Eintritt den ich da Blechen muss is futsch.

tommygraz says:

@Saphyrus

schön, dass du dich als selbsternannter ethikbeirat so stimmgewaltig un vor allem so eloquent zu wort meldest-respekt! so ein “gehaltvoller” beitrag hat hier noch gefehlt…..

Saphyrus says:

Na und? Meine Meinung. Ich hoffe es machen nicht alle Fanklubs bei diesem unterirdischen Quatsch mit! Unfassbar und einfach nur kindisch diese Aktion! PEINLICH!

saurons_mouth says:

dein eigener, kleiner, einpersonenfanclub macht sicher nicht mit ;)

sektor19 says:

Spieler und Trainer tragen schuld am Cup – Aus.
Der Trainer hatte die taktische Verantwortung und ist zurecht weg.
Die Spieler haben die Pflicht vollen Einsatz zu geben, ob System oder AUfstellung passend ist, soll und muss nebensächlich sein.
Somit geht die Entscheidung der FC´s völlig in Ordnung.
Kicker, und vor allem Fussballprofis, verhalten sich zu 95% wie Kinder, würde gleich wieder angefeuert werden glauben sie, das eh alles in Ordnung ist und nur der böse, strenge Franco die Verantwortung trägt oder getragen hat.
Bin mir sicher das es auch mit einer überragenden, kämpferischen Leistung zu einem früheren Ende des Boykotts kommen kann.

Die Entscheidung ist völlig vertretbar. Unsre Burschen zeigen einfach überhaupt keine Leidenschaft und Kampfgeist. Man sieht doch bei Mattersburg, Admira… was man mit kämpfen alles erreichen kann. Diese Mannschaften haben weit einen qualitativ schlechteren Kader als unsere Spieler. Aber viele geben sich noch immer als “Meister-Star” und zeigt keinen Einsatz.

Sie können schon froh sein, wenn überhaupt 10.000 morgen kommen!

jan-michael says:

ich glaube denn gewissen spielern ist das scheissEGAL
oder glaubt ihr nicht?

Man sollte aufpassen, wen man da was unterstellt, formulieren wir es eher so, dass manchen wohl das Wohlvergehen des Vereins nicht im gleichen Maße am Herzen liegt, wie uns Fans. Kann auch nachvollziehen, wenn jemand auch ein wenig angesäuert ist, weil sein Vertrag nicht verlängert wurde und im Endeffekt auch nicht wird, da hast du dann sicher andere Sorgen.

Wohlvergehen?Hach, heute hab ichs echt nicht so mit der deutschen Sprache ;-)

Max Lamot says:

Ich finde es total in Ordnung, was die Fanlubs vorhaben. Das war schon längst fällig!
Es gibt Spieler, die bei Sturm sind, aber nicht FÜR Sturm arbeiten. Sie verdienen nur das Geld und wollen dafür nichts tun.
Die Frage für uns ist, ob wir morgen überhaupt ins Stadion gehen sollen. Ich fühle mich so, als ob ich zum Begräbnis gehe. Wir sind im Moment seh enttäuscht und können noch immer nicht realisieren, dass Franco Foda nicht mehr unser Trainer ist.

saurons_mouth says:

völlig richtig!!!

Ritter2011 says:

Gegen HARTBERG hat der harte Kern im Fansektor wirklich alles gegeben. Sogar nach dem unnötigen dritten Gegentor hat man den lustlosen Haufen der sich Mannschaft schimpfte noch angefeuert. Man wird sich wohl auch demonstrativ hinsetzen. Und dann, wenn der 11er Sektor still ist, wird man wohl nur noch die Suderanten hören…

bianconero says:

Und der 10er und der 12er still ist ;)

11mariohaas11 says:

@all
wisst ihr, darf man auch mit krücken ins stadion ?

Welche top motiveirte Krüke willst denn rein schicken? ;-) sorry war aufgelegt
Schätze mal das bei dem morgigen Trauerandrang jeder auf dich acht geben wird, wenn Rollifahrer auch kein problem haben.

lenz1909 says:

ja darf man hab schon öfters welche mit gsehn ^^

Ja wir müssn uns auch nicht alles gefallen lassen,hoffentlich erfolgt mal ein umdenken so mancher Spieler!

11mariohaas11 says:

vielen dank !

Saphyrus says:

Ganz nett für die Spieler einer möglicherweise komplett veränderten Startelf von Kristl!

la.mano.de.dios says:

Auch die Reservisten, die sich im Unrecht fühlen, nicht zu spielen (Bukva, Wolf an erster Stelle genannt), passten sich der Gesamtleistung an. Viele falsche wird’s nicht treffen!

Richtige Aktion.

Aber wenns um Fanboykotte geht vermisse ich hier immer den Skorpion.

saurons_mouth says:

loool der war halt noch ein echtes urgestein des fanboykotts ^^ ;)
aber der saphyrus, der kristallisiert sich auch schön langsam als neuer skorpion/yksi heraus :)

Saphyrus kanns net sein – der kann ja rechtschreiben im Gegensatz zum Skorpion. Aber er bemüht sich sehr :)

saurons_mouth says:

ja eh, nicht die gleiche person, sondern er tritt das erbe der anderen beiden idioten an^^

da will ich dir nicht unbedingt widersprechen :)

die spieler sollen froh sein, dass sie von den fans keine watsch’n kriegt haben! *zorn*

nordkurve1 says:

kommische Aktion , was ist wenn Sturm das erste Tor schiesst ? Torschrei oder stumm bleiben ? Fussball lebt von Emotionen , was ist wenn Salzburg zur pause führt ? die Capos der FNC regen sich immer auf wenn einige den Mund nicht aufbringen , und morgen darf ich erst wieder Emotionen zeigen wenn es mir erlaubt wird ? es geht um wichtige punkte für den Europacup und wir lassen die Mannschaft im Stich sehr sinnvoll finde ich diese Aktion nicht , ich war auch stinksauer am Mittwoch aber das ist der falsche Weg !

la.mano.de.dios says:

Jeder kann im Stadion tun und lassen was er/sie will. Du “darst” somit offiziell Emotion zeigen ;) Scherz beiseite – Boykott heißt, es gibt keinen organisierten Support. Nicht mehr nicht weniger. Auch Bier holen in der Halbzeit ist offiziell genehmigt! Ich hab’ extra für euch nachgefragt!

Ja und wenns gut spielen aber 0-2 hinten liegen? Was ist dann? Heißt es wieder wir spielen so schlecht und de ganze Leier geht weiter oder wie?
-
WIR WERDEN IMMER ZU DIR STEHEN….!

bianconero says:

Zuerst lesen, dann denken, dann Fragen stellen.
Es geht um die Einstellung, nicht um das Resultat. Es geht um das Wie. Es geht um Leidenschaft und Herz und darum das die Dress die Waschmaschine auch wirklich braucht weil sie vor Schweiß und Dreck vom unerbittlichen Einsatz steht. Es geht um die Körpersprache und um den sichtbaren Siegeswillen jedes einzelnen Spielers, Ersatzspielers und Betreuer. Es geht um die Emotion und Motivation der Spieler am Feld. Es geht einfach darum sich den Arsch für den Verein aufzureißen. Nicht darum ob man gewinnt oder verliert.

Deine 3 Punkte sind nicht so leicht :D

-
ok. Ob man spielt ist mehr oder weniger egal. ;) Wichtiger ist wie MAN SPIELT, wenn man spielt! :)

archaeopterix says:

Der Protest ist originell – ich glaube so etwas hat es noch nie gegeben !?- Andrerseits ist es eigentlich bedenklich, daß man Spieler auffordern muß mit Herz zu spielen – früher sprach einfach vom Sturmgeist !! Im europäischen Fußball hat man eigentlich den Eindruck, daß alle Spieler mit vollem Einsatz spielen & immer alles geben!!!– Hier muß man etwas fundamentales an sprechen an die Adresse der neuen sportlichen Leitung auch bei der Auswahl der einzelnen Spieler ganz neue Wege zu gehen !! Als ein selektives Kriterium sollte dazu kommen , welcher Typ ein Spieler ist hinsichtlich Dynamik, Kampfgeist etc!?? Auf Zuruf oder Anordung kann man solche Eigenschaften nicht abrufen ; das sind individuelle , spezifische Eigenschaften und eigene Spielertypen die angeboren sind und auch nicht trainiert werden können ….

beatrice says:

Ich finde die Aktion prinzipiell in Ordnung, finde aber die andere Reihenfolge wesentlich sinnvollen.
In der ersten Halbzeit die Mannschaft unterstützen wie immer und wenn sie nicht wirklich kämpfen bis zum Umfallen ist zur 2.Halbzeit kein Fan mehr im Stadion.

Zuerst stumm bleiben ist eine Massnahme die nach hinten los gehen könnte.

find ich nicht – die Spieler sollen zeigen was sie können, dann werden sie eine 2. HZ erleben, die sie nicht so schnell vergessen werden :)

Könnte ein gewisser Lerneffekt sein :)

saurons_mouth says:

das wäre ja so, als würdest du von deinem arbeitgeber eingestellt werden und bei vertragsabschluss bekommst du das erste gehalt, ohne überhaupt leistung gezeigt zu haben^^
nein scherz beiseite, die rechnung ist einfach: Bringt ihr Leistung, zeigen wir Leistung!

Super Aktion der Fanclubs! Bei den ganzen Mistspielen habt ihr immer voll Dampf gemacht. Es soll nix Schlimmeres passieren als einmal keinen Support zu machen! Ich bin voll dafür!

sonicbird90 says:

das sind die Emotionen, die kann man nicht steuern. Ein Nicht-Mitsingen oder ein Stadionverlass während dem Spiel ist ganz normal, wir zahlen für die Karten und dann wollen wir was geboten bekommen, meistens ist das nicht der Fall, und deswegen sind wir im Recht. Völlig richtigige Antwort auf die Schmach geben Hartberg.

Gute Idee! Ich habe darauf gehofft!

12ter Mann says:

Ich finde die Aktion schwer in Ordnung und auch angebracht. Die Spieler müssen auf allen Ebenen – Fansupport, Einsatzminuten, Trainingsintensivität, interne Konsequenzen und ich würde es mir auch auf der Gehaltsebene wünschen – spüren, dass das was sie gegen Hartberg gezeigt haben absolut nicht in Ordnung war. Die Begründung von Thomas Lang ist sehr gut: “Wir werden in der ersten Halbzeit die gleiche Leistung bringen wie ihr gegen Hartberg. Also keine.”
Wenn die Kurve morgen “zur Tagesordnung übergeht” und Stimmung wie immer macht, dann lernen die Spieler überhaupt nichts daraus und glauben, es is schon in Ordnung und es passt alles. Wichtig ist es aber, ein Zeichen zu setzen. Außerdem haben es die Spieler morgen selbst in der Hand und das Wissen sie: Wenn sie Leistung zeigen, Einsatzbereitschaft und Herzblut, dann gibts doch eh Support. Nur müssen sie sich den morgen verdienen. Hier wird sich zeigen, wer in der Mannschaft Charakter hat.

nur zur info: morgen wirst du allein im regen stehen . ;-)

murliking says:

Würde es besser finden, wenn die Nordkurve die erste Halbzeit leer bleibt und bei positivem Spielverlauf (Kampf und Einsatz) kann man wieder auf die Plätze zurückgehen.

So ist es einfach armseelig.

saurons_mouth says:

und dafür stehen 4000 leut im sturmtreff und schauen sich das spiel auf sky an, damit sie sehen, ob man supporten soll oder nicht??

Das würde vl. mit den Fangruppen so funktionieren, aber normale/unabhängige Personen kannst du ja nicht zwingen das Stadion nicht zu betreten. Daher finde ich das schon so in Ordnung.

Verweigerer says:

Aktion ist in Ordnung. Frage: Irgendetwas ob FF geplant?

saurons_mouth says:

hoffentlich..

archaeopterix says:

Bin schon neugierig fiür was ihr euch entscheidet ! Ich habe Vertrauen in eure Ideen …. !!!!

Pingback: Sturm12.at | Das Spieler-Frühjahr im Zeitraffer

Hinterlassen Sie einen Kommentar