david schloffer
© SturmTifo.com

Sturm Graz Amateure

Leistung hui, Ergebnis pfui

Da haben die jungen Blackies eine tolle Leistung gezeigt, haben leidenschaftlichen und spritzigen Fußball praktiziert. Belohnt wurden sie aber nicht dafür, denn der FC Gratkorn konnte mit 3:1 gewinnen. Mit von der Partie war Samir Muratovic, der die 90 Minuten durchgespielt hat.

© 2012 Sturm12.at

Ein spielfreies Wochenende steht zwar für die Kampfmannschaft von Sturm Graz am Programm, nicht so aber für die Amateure und die Sturm-Damen. Den Beginn machten am Freitagabend die Amateure. In der zwölften Runde der Regionalliga Mitte gastierte der FC Gratkorn inklusive Samir Muratovic in Graz. Nach der 0:6-Schmach in Pasching wollten sich die Blackies rehabilitieren – und das taten sie auch, zeigten Spritzigkeit, Leidenschaft und hervorragenden Fußball. Die Gratkorner waren allerdings effektiver und gewannen die Partie mit 3:1.

Blitzstart der Gäste
Die Anfangsphase des Spiels gehörte den Gästen aus Gratkorn. Nachdem Ex-Blacky Dominic Hassler Sturm-Goalie Lukas Waltl per Heber überlisten hatte können, hob der Linienrichter zwar die Fahne – Abseits -, doch Schiedsrichter Robert Steinacher zeigte auf den Mittelkreis und ließ das Tor gelten. Damit gingen die Gratkorner bereits nach sechs Minuten in Führung. Den frühen Gegentreffer wollten die Schwarz-Weißen aber nicht so einfach hinnehmen. Was folgte, waren Chancen von Innenverteidiger Pascal Zisser (dessen Schuss ging knapp am Tor vorbei) und den Offensivakteuren David Schloffer und Reinhold Ranftl, die vor allem im ersten Durchgang für mächtig Wirbel auf der rechten Seite sorgten.

Und so war es auch Schloffer, der die wohl beste Möglichkeit auf den Ausgleich vergab: Nach einem geschickten Doppelpass knallte er den Ball an die Latte – Tormann Rasim Memic wäre wohl geschlagen gewesen. Die jungen Amateure zeigten sich äußerst ambitioniert, machten das Spiel und wollten unbedingt ausgleichen. Doch der FC Gratkorn stand in der Defensive geschickt und machte mit neun Mann dicht. Bei jedem Schuss war zumindest ein Bein dazwischen, manchmal fehlt auch einfach das nötige Glück, so etwa als Florian Sittsam aus kurzer Distanz das Tor nicht traf.

Doch kein Blitzstart der Blackies
Nach Seitenwechsel waren es dann die Blackies, die jubeln durften – nein, doch nicht. Daniel Schmölzer beförderte den Ball zwar ins Tor, doch wieder erkannte der Linienrichter ein Abseits. Und dieses Mal gab ihm der Schiedsrichter recht. Danach folgten Sturm-Chancen im Minutentakt, die Blackies drückten wiederholt auf den Ausgleich. Doch auch die Gratkorner griffen an und waren die Glücklicheren: Dominik Hackinger zog ab und traf ins lange Eck. Wer die Tore nicht macht, bekommt sie eben. Oder so. Doch gleich im Gegenzug gab’s Elferalarm im Sechzehner der Gäste und tatsächlich, Schiedsrichter Steinacher zeigte auf den Punkt. Die Gelegenheit ließ sich Schloffer nicht nehmen, schnappte sich schnurstracks den Ball und schoss souverän ein.

Zwischen alldem ließ Altmeister und Ballkünstler Samir Muratovic seine Fähigkeiten aufblitzen – wenngleich  wohldosiert: Mal ein Trickser hier, dann ein genialer Pass da. Dann noch ein Kommando (“Nicht so weit, nicht so weit!”) und ein kurzer Verschnaufer zwischendurch. Seine Ballbehandlung ist nach wie vor geschmeidig, sanft und absolut sicher. Man kann sich gut erinnern, dass dieser Spieler vor vier Jahren das Um und Auf in Sturms Kampfmannschaft war, das Spiel lenkte und bestimmte. Und wohl auch der beste Mittelfeldspieler in der gesamten Bundesliga war. Zu einem Torerfolg für den gebürtigen Bosnier reichte es heute aber nicht, denn den dritten Treffer des FC Gratkorn markierte ein anderer Ex-Blacky, nämlich Diego Rottensteiner. Ein Gegentor, obwohl die Amateure weiterhin das Match bestimmt hatten. Doch Rottensteiner brauchte den Ball nur noch an Waltl vorbei einschieben, nachdem sein direkter Gegenspieler weggerutscht war.

Somit verliert die Markus Schopp-Elf das zweite Spiel in Folge. Die Leistung war sehr ansprechend, trotzdem reichte es zu keinem Punktegewinn. Am Samstag sind dann die Sturm-Damen an der Reihe und bestreiten die achte Runde der zweiten Frauenliga. Ankick ist um 15:00 Uhr im Trainingszentrum Messendorf. Bei den Amateuren geht es dann am kommenden Wochenende weiter. In der 13. Runde treffen die Blackies auswärts auf die jungen Kapfenberger. 

Stimmen zum Spiel
Markus Schopp über die Partie:

[haiku url=”schopp1.mp3″ title=”Markus Schopp zum Spiel”]

Markus Schopp zum Einsatz des U18-Spielers Kevin Pirker:

[haiku url=”schopp2.mp3″ title=”Markus Schopp zu Kevin Pirker”]

Spieldaten
Sturm Graz Amateure – FC Gratkorn 1:3 (0:1)
Regionalliga Mitte, 12. Runde
Freitag, 12.10.2012, 20:00 Uhr – Trainingszentrum Messendorf, Graz – 200 Zuseher

Tore
Hassler (06.)
Hackinger (59.)
Schloffer (61.)
Rottensteiner (85.)

Gelbe Karten
Tesevic (29.)
Sittsam (33.)
Pirker (52.)

Aufstellung Sturm Graz Amateure (4-1-4-1)
Waltl – Jauk, Zisser, Dengg, Schmied (82. Gruber) – Sittsam – Ranftl, Schloffer, Schmölzer (88. Pinnitsch), Pirker – Rother

Ersatz
Schmallegger – Wolf, Krasniqi, Pinnitsch, Gruber