© Sturm12.at
© Sturm12.at

Live-Nachlese

SC Schwaz - Sturm Graz 1:4 (0:1)

Trotz 20 tiefschwarzen Minuten feiert Sturm letzten Endes einen ungefährdeten Saison-Auftakt. Die fast noch furiosere Ticker-Nachlese zum 4:1 im Inntal gibt es hier. Bitteschön:

  • Im WM-Finale treffen zwei Länder aufeinander, die beide ihren eigenen Papst haben, Luis Suarez wechselt trotz Kiefersperre für 88 Millionen Glocken zum FC Barcelona und in Westösterreich trifft Thomas Burgstaller Christian Gratzei.
  • Wo der Bürgermeister noch Schnauzbart trägt und nach dem Fußballspiel das Platzkonzert der Knappenmusikkapelle startet, da ist volle Cup-Glückseligkeit.
  • Ich sag’ Ihnen was, schön ist es im mittleren Unterinntal. Zwischen Berg und Fluss begrüßen Sie heute Expertin Padraig Sweeney und meine Wenigkeit Lukas Maria Matzinger.
  • Der dorfluftgeschwängerte Spielbericht weist mir folgende Aufstellungen aus:
    SC Schwaz (4-5-1) Troppmair – Pohl, Ringler, Burgstaller, Köberich – Wurm, Huber, Bilus, Ribeiro, Bicer – Kapferer
  • Ersatz: Unterwelz – Bilgen, Kühnlein, Hartmann, Seela
  • Sturm Graz (4-4-2): Gratzei – Sharifi, Todorovski, Madl, Klem – Schloffer, Hadzic, Offenbacher, Stankovic – Beichler, Djuricin
  • Ersatz: Pliquett – Barbaric, Gruber, Schmerböck, Schnaderbeck
  • Bei Sturm fehlen also die Langzeitverletzten Andreas Pfingstner und Martin Ehrenreich.
  • Im Übrigen ist heute Florian Kainz nicht zugegen. Er hat „einen Schlag bekommen“. Der wird doch wohl nicht die Transfer-Krankheit haben?
  • Diese schon länger abgelegt hat Thomas Burgstaller. Der Mann mit dem Vollbrett trifft heute auf seinen alten Hintermann Christian Gratzei. Sonst ist heute keiner mehr da von der „Meister“-Mannschaft 2011.
  • Gottseidank.
  • Thomas Burgstaller gefällt das gar nicht so: „Wir sind nicht Meister geworden, weil wir das beste Team waren, sondern den besten Zusammenhalt von allen gehabt haben. Aber dann hat man diese Einheit sinnlos auseinandergerissen“, sagt er.
  • Sinnlos.
  • Die Frau, die hier die Presse-Akkreditierungen ausgibt, heißt übrigens Wilma. Eine liebe Person, aber mit fragwürdigem Haupthaar. Ich warte noch auf die Expertenmeinung von Laborchef Dr Klenk.
  • Jetzt meinetwegen noch kurz zum Spiel. Es ist das heute die erste Runde des ÖFB-Cups. Es trifft also ein Regionalligist auf einen Bundesligisten. Die Rollen sind also klarer verteilt als im Sergio-Leone-Klassiker „The Good, the Bad and the Ugly“.
  • Dabei waren sie da eigentlich schon extrem deutlich verteilt.
  • Sturm Graz muss dieses Spiel gewinnen. Punkt und Aus.
  • Auch wenn die Schwazer noch so klug verteidigen und noch so gute Konter fahren können, wie hier im Vorfeld immer bemüht wird. No distractions, no surprises, heute haben sie Passagier zu sein.
  • Und jetzt geht’s los. Die Mannschaften betreten unter Jubel der Zeltfest-gestimmten (und –getränkten) Zuseher die Manege.
  • Für Freunde der gepflegten Kalauer jetzt gleich eine Enttäuschung: Auf “Schwaz”-Wortspiele werde ich heute zur Gänze verzichten.
  • Interessiert ja auch keinen Schwaz.
  • Und jetzt geht’s los. Schwaz hat Anstoß. Die neue Saison beginnt.
  • 1. MinuteIt’s on!
  • SH:
    “Ich warte noch auf die Expertenmeinung von Laborchef Dr Klenk.” – IN DER TAT!! :D

  • HG1976:
    sind viele Sturmfans vor Ort?

    Sturm12.at: Ich schätze 100. Machen aber schon gut laut.

  • Sturmfan01:
    Ist Beichler Stürmer?

    Sturm12.at: Ja, schon.

  • 2. MinuteBisher Schwaz noch ohne Ballbesitz. Gut so.
  • 2. MinuteErster Eckball für Sturm! Stankovic legt ihn sich hin.
  • 3. MinuteUnd weiter geht’s gleich von der anderen Seite mit einem Corner. Diesmal trabt Daniel Offenbacher an.
  • 3. MinuteUnd das war jetzt auch die erste Torchance. Daniel Beichler mit einem Kopfball einen Meter übers Tor. Aber doch ein ok-er Beginn in dieses Spiel, in diese Saison.
  • 4. MinuteAnel Hadzic verteidigt hier mit echter WM-Erfahrung den Ball.
  • 4. MinuteDanach eine Szene, die das Inntaler Publikum raunen lässt. Christian Klem kracht mit seinem Gegenspieler zusammen, dass es richtig scheppert. Ich bin mir nicht sicher, ob das vorsätzlich war. Aber hässlichst.
  • alois25:
    stanko die 10 und anel die 8?

    Sturm12.at: genau so!

  • 6. MinuteDie Gastgeber übrigens mit einer Art Fünferkette. Mit dem Vollbrett als einer Art Libero. Ein Traum für niemanden.
  • 7. MinuteSchwaz noch immer ohne echten Ballbesitz, indes ein erster Torschuss von Sturm. Das passt schon so.
  • 8. MinuteDas war jetzt schon scharf. Sturm mit gewaltigem Gegenpressing nach Ballverlust im Angriffsdrittel. Danach wird’s erstmals richtig haarig. Es folgt Eckball Nr 3.
  • 10. MinuteJez gibsch FranccckkkkkfuRRRter.
  • 10. Minute“Da Beichler is ned so guat”, sagt mein Nebenmann. Ich stimme zu. Die meisten Ballverluste stehen zu Beichlers Buche.
  • 11. MinuteIch maße mir an: Das 1:0 ist eine Frage der Zeit. Von wenig Zeit. Sturm greift hier recht frisch und fröhlich an. Extrem oft Überzahl in der gegnerischen Hälfte ist die frühe Folge.
  • 12. MinuteJetzt lässt sich Marko Stankovic hier gekonnt fallen. Der Schiedsrichter lässt sich lumpen. In weiterer Folge gibt es einen weiteren Eckball.
  • Florian:
    Sturm lt. William Hill aktuell mit 77 % Ballbesitz !

    Sturm12.at: glaub ich gern

  • 13. MinuteDen Eckball übernimmt Daniel Offenbacher, der aus dem Halbfeld ungefähr eine halbe Tiroler Kirchturmhöhe übers Tor schießt.
  • 14. MinuteKurzfazit nach einer Viertel Stunde: Sturm mit sehr vielen Kontakten, aber kaum Lohn. Erinnert mich ja an meine Zeit im Callcenter.
  • 15. MinuteUnd jetzt kommt wieder eine Ecke. Holladaro.
  • 15. MinuteVor den Augen von Gerhard Goldbrich, Simon Piesinger und Lukas Spendlhofer tritt ihn Daniel Offenbacher gen Elferpunkt. Vollbrett klärt in alter Manier.
  • Asdf:
    Bis zum Sechszehner durchaus anständig, danach fehlt die zündene Idee und stellt man sich auch ein bissal patschert an. Da warat so ein Mann nicht schlecht, der auch mal aus 25 Meter draufzuckert.

    Sturm12.at: Draufzuckern!!!

  • 16. MinuteWas mir eigentlich am besten gefällt, ist das Pressing im Angriffsdrittel. Das ist sensationell. Ja, nur gegen Schwaz, aber trotzdem. Das ist wunderschön.
  • 17. MinuteJetzt gibt ihm Daniel Beichler mal den Hafer aus 18 Metern. Zirka einen davon dann auch daneben.
  • 17. MinuteDer vorhin mit Christian Klem touchierte Huber wird soeben hier mit der Trage vorbeigeschoben. “Basti alles Gute”. Aber echt. Der weint sogar ein bisschen.
  • Lemmy:
    Pressing. Das i des no erleben darf.

  • 18. MinuteGratzei jetzt mit einem Manuel-Neuer-Gedenkball 20 Meter vor seinem Tor.
  • 19. MinuteSturm indes wahnsinnig dominant. Immer Ballbesitz. Immer in der gegnerischen Hälfte. Die machen richtig gut Fußball.
  • 20. MinuteJetzt mal ein Freistoß aus Eckball-verwandter Position. Marko Stankovic legt her. Thomas Burgstaller stellt auf.
  • Matzingers Laptop ist gerade kollabiert.
  • Aber keine Sorge. Wir sind mehrere in Schwaz.
  • Während er den Laptop reanimiert, wird der bestellte Schinken-Käse-Toast verputzt. Am grünen Rasen passiert indes nichts.
  • Doch, jetzt.
  • 21. MinuteScharfer Pass auf den guten, schnellen Sharifi, doch seine Flanke auf Beichler ist zu ungenau. Beichler hält den Schädel hin, aber ohne Gefahr.
  • 22. MinuteTOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR
  • 23. MinuteOwa jez hod die Kellnerin potzt mitm Kkkkkkretschapp.
  • 23. MinuteMarco Djuricin nutzt einen schweren Patzer des Tiroler Torhüters aus und schiebt den Abpraller lässig ein.
  • 24. MinuteDie höchstverdiente Führung für die Grazer.
  • 25. MinuteIn der Zwischenzeit haben sich hier übrigens Fans von Wacker Innsbruck bemerkbar gemacht. Sie wurden von den Grazern standesgemäßt begrüßt. “Ihr seid so schön”
  • Grapos:
    Hätte glaub ich Stankovic schon machen können/müssen

    Sturm12.at: das kann durchaus sein

  • 26. MinuteJetzt lässt ihn auch Sharifi mal hin aus ~30 Metern. Meine Herren.
  • Der Tiroler Torhüter möchte aus dem Bälleparadies abgeholt werden.
  • 27. MinuteBemerkenswert ist, dass die Schwazer hier keinen Ho-Ruck-Fußball präsentieren. Die wollen allen Ernstes hier rauskombinieren. Das ist aber auch ihr Verhängnis. Hat noch nicht einmal funktioniert.
  • 28. MinuteJetzt haben sie sich mal ein Standard nahe der gegnerischen Hälfte erkämpft.
  • GrazSturm:
    Karlsdorf führt gegen hartberg xD

  • 28. MinuteDas dürft’s dann auch gewesen sein mit der Schwazer Drangminute. Jetzt bald wieder alles beim Alten.
  • Nightey:
    Wo zum Teufel ist DAS Schiedsrichterutensil der letzten Wochen? Der Schaum, Leute, WO IST DER SCHAUM?

  • 29. MinuteUnd wieder ein schwerer Patzer vom Tiroler Schlussmann. Diesmal patzt er sich bei einem Aus”schlag” an. Durch Sturm zu überrascht, um Kapital zu schlagen.
  • 30. MinuteSharifi schon mit der (ich schätze) vierten Flanke im Spiel. Ich mag den.
  • 31. MinuteJetzt allerdings wieder ein Freistoß. Aus sehr giftiger Position. Ich schätze 20 Meter.
  • 31. MinuteAbgefahrene Variante. Kurz abgespielt. Dann gleich weiter. Dann nochmal weiter. Es müllert leicht.
  • 33. MinuteMann war das schön. Marko Stankovic schickt Marco Djuricin gen Eckfahne. Seine Hereingabe ist gut, aber nicht gut genug für Beichler.
  • Schockiert:
    “Abgefahrene” Variante?
    Wer schreibt da heute bitte?

    Sturm12.at: Ich bin’s, der Lukas.

  • 34. MinuteKlem tanzt hier den Samba mit zwei Blauen. Danach überlegt zurückgespielt. Me gusta.
  • 35. MinuteDann ein richtig heißer Distanzschuss von einem WM-Spieler mit der Nummer 8.
  • peter:
    wie verhält sich darko bis jetzt

    Sturm12.at: Er lehnt.

  • 37. MinuteJetzt hat es Schwaz einmal geschafft, sich mit einigen kurzen Pässen nach vorn zu spielen. Fast bis zum Strafraum sind sie damit gekommen. Ich gratuliere aufrichtig.
  • GrazSturm:
    WSG Wattens-Altach 1:0

  • HG1976:
    weiz wac 1:1

  • Seppl:
    Warum hat Hadzic die 10 hergegeben?

    Sturm12.at: Weiß auch nicht. Vielleicht, weil es ihm wuascht ist.

  • 38. MinuteMeine Fresse. Dem Torwart unterstelle ich eine Jugendkarriere im Faustball. Arg, wie er den festen Djuricin-Schuss zur Ecke wehrt.
  • KOARL:
    wer sind die besten?

    Sturm12.at: Ach das ist sehr schwer zu sagen. Mir persönlich gefallen Marko Stankovic und Naim Sharifi recht gut. Aber keine Gewähr.

  • pinsa:
    War ein Stankovic-Schuss

    Sturm12.at: Sorry! Natürlich!

  • 40. MinuteUnd jetzt gibt ihm Stankovic gleich nochmal den Hafer. Wieder folgt Ecke. Jetzt läutet’s gleich, das sag ich euch.
  • 41. MinuteUnd wieder ist es Naim Sharifi der rechts draußen rackert und jetzt mal das Foul rausholt.
  • Letztlich wollen wir ja alle nur eines: eine Frau wie Kate Middleton, eine Eigentumswohnung in ruhiger Lage und ein Auto mit Klimaanlage. Außer Naim Sharifi. Der will mehr. Immer mehr.
  • 42. MinuteIch hab ja den schon wieder drin gesehen. Bis auf die Chancenauswertung eine gelungene erste Halbzeit der nächsten schwarz-weißen “Übergangssaison”.
  • Alberto:
    Hatte gratzei schon was zu halten?

    Sturm12.at: Nein, so gar nicht. Ich glaube vier Ballkontakte bisher.

  • HG1976:
    kalsdorf hartberg 1:1
    wattens altach 1:1

  • 44. MinuteAuweh des ah nu.
  • 44. MinuteHier sieht ein Spieler der Heimmannschaft die rote Karte. Maximilian Wurm ist der Vom-Feld-Geschickte. Er hat eine Tätlichkeit begangen. Geschoben, gestoßen, gehauen – irgendsowas.
  • 45. MinuteDa war’n es nur noch zehn. Das kann bitter werden hier im Inntal.
  • 45. Minute“Heeeeeeeee”. “Immer da Gleiche”. Das ist ja eigentlich auch lieb, wie die Eingeborenen hier nach Foul immer reagieren.
  • 45. MinuteMit einem Pfeifkonzert auf der einen und dem obligatorischen “Hier regiert der SK Sturm” auf der anderen Seite geht es in die Halbzeitpause.
  • Hinter uns liegt eine erste Hälfte, in der Sturm 44 der 46 Minuten dominierte. Die Grazer kombinierten ordentlich, erarbeiteten sich viele Torchancen. Zu viele, wenn man auf den Spielstand schaut.
  • Doch vor allem, wenn ich dran denke, dass die Gastgeber jetzt noch so eine Spieleinheit mit einem Mann weniger bestreiten müssen, fürchte ich schlimmes. Für die.
  • Der Masseur von denen ist eigentlich ein toller Mann. 1,75 Meter, 115 Kilo, Brille, Top-Frisur. Sieht eigentlich aus wie ich, wenn ich ein paar falsche Abzweigungen wähle.
  • Der Tiroler Kollege neben mir telefoniert mit einem Hiesigen. Ich verstehe maximal jedes zehnte Wort.
  • GrazSturm:
    Wer isn jetzt stattm huber aufm feld???

    Sturm12.at: Entschuldige die Verspätung. Es ist Martin Bstieler. Bei Sebastian Huber steht übrigens der Verdacht auf Schienbeinbruch im Raum. Schaß.

  • Jedu:
    Katastrofa

  • Ich geh jetzt kurz weg vom Klavier. Vielleich gönn ich mir a KKKKKKrrrrracherrrrrrl. Oder a Baggggkkkkket.
  • hoffnungstirbtzuletzt:
    wieso sind nur 5 wechselspieler dabei?

    Sturm12.at: Cup!

  • Vollbrett gerade im lässigen Pausentratsch mit General Goldbrich. Zwei Leader.
  • Nightey:
    Was ist mit Lovric, Piesinger, Spendlhofer und Todorovski?

    Sturm12.at: Todorovski spielt Innenverteidigung. Die anderen drei schauen zu.

  • 45. MinuteWeiter geht’s!
  • 45. MinuteZu meiner frühen Verteidigung möchte ich erwähnen, dass jetzt die Seiten getauscht wurden und das Spiel damit meist gute hundert Meter von mir entfernt stattfindet.
  • 46. MinuteUnd es geht weiter, wie es aufgehört hat. Sturm mit der achten (?) Ecke.
  • 46. MinuteMarko Stankovic mit dem Standard recht direkt in die Arme des Torhüters. Naja – wo gehobelt wird…
  • 47. MinuteWas das denn? Lässt Sturm die Gastgeber jetzt etwa Fußball spielen? Zu zehnt? Ich hoffe nicht!
  • 48. MinuteUnd wieder mal Ecke. Es scheint mir so, als würde Sturm den Regionalligisten jetzt ein wenig kommen lassen, um dann flott mit wenigen Bällen nach vorne zu spielen.
  • Colli:
    Wofür wir eigentlich Flanken wir haben doch keinen Spieler der über die Grasnarbe sieht.

    Sturm12.at: haha

  • 50. MinuteUi, das war jetzt schon eine garstige Grätsche. Das wird wohl ein indirekter Freistoß werden. Vollbrett wartet.
  • 51. MinuteUmsonst – der Ball ging in die Mauer. Jetzt endlich mal Konter.
  • 51. MinuteSinan Bicer fällt beim Flankenversuch grauenhaft her, doch der Ball kommt noch extra-giftig auf Gratzeis Tor. Der klärt safety first zur Ecke.
  • 52. MinuteUnd die nächste Ecke. Achtung Vollbrett.
  • 53. MinuteTor für Schwaz
  • 53. Minute“Zweite Ecke ist immer Tor”, so sagt man bei TopEleven. Und scheinbar auch in Fußball-Tirol. Tobias Vogler nickt den Ball nach dem Corner ein. Eieieieiei.
  • 54. MinuteNein, das hat so nicht gestimmt. Tobias Vogler hat den Corner geschossen. Wer ihn letztlich ins Tor befördert hat ist ein Fall für Soko Kitzbühel. Eigentor? Direkte Ecke?
  • GrazSturm:
    Eher Eigentor von Madl oder?

    Sturm12.at: gut möglich!

  • 55. MinuteSturm, das muss man leider sagen, bei Standards bisher ganz schwach. Vorne wie hinten.
  • fan:
    Eigentor, war klar zu sehen wenn man sich die Szene nochmal anschaut

    Sturm12.at: danke!

  • peter:
    geht es hier bei einem unentschieden in die verlängerung

    Sturm12.at: ja schon

  • 57. MinuteUnd wieder eine Ecke für die Gastgeber. Gott bewahre.
  • Ich fürchte den Burgstaller so.
  • 57. MinuteGratzei “klärt”. Es bleibt gefährlich.
  • HG1976:
    ich befürchte schlimmstes

  • 58. MinuteWas ist hier los? Hängt der Platz hier runter oder was? Schwaz jetzt entfesselt. Sturm desperat bis desolat.
  • 59. MinuteSturm in dieser zweiten Hälfte nicht wiederzuerkennen. Passiv, unsicher, abwartend, statisch.
  • 61. MinuteDaniel Beichler macht mich traurig.
  • 63. MinuteMir widerfährt etwas, was einem Journalisten nie passieren sollte. Mir fehlen die Worte. Sturm jetzt auf Augenhöhe mit einem dezimierten Regionalligisten.
  • 65. MinuteTOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR
  • 66. MinuteNa oisdann! Marco Djuricin schiebt nach Offenbacher-Assist alpenkalt in die untere linke Ecke. Danke, Marco!
  • 67. Minute“Jez deafn se si owa ned nu amoi spühn”, sagt Expertin Sweeney. Ihr Wort in Gottes Ohren!
  • 67. MinuteTrotz allem glaube ich, dass jetzt Marc Schmerböck ins Spiel kommen wird. Für Schloffer?
  • 68. MinuteDavid Schloffer war halt echt auch nicht gut. Also echt wirklich gar nicht.
  • 70. MinuteJetzt ist Sturm wieder da. Glaube ich. Ich weiß nicht, was die die letzten 25 Minuten gemacht haben, aber jetzt sind sie wieder da, das sag ich euch.
  • 71. MinuteTOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR
  • 71. MinuteNach Assist der russischen Wühlmaus Naim Sharifi netzt der gescholtene Daniel Beichler ins (fast) lange Kreuzeck ein. Es geht doch.
  • Nightey:
    Tadschikisch bitte.

    Sturm12.at: Ich bitte um Vergebung.

  • pukl:
    Welche Formation lässt Milanic eigentlich spielen?

    Sturm12.at: Rate ;-)

  • 73. MinuteJetzt ist das Ding durch, jetzt ist Sturm Graz wieder am Feld. Ich schwöre.
  • 74. MinuteDas wäre jetzt beinahe das 4:1 gelesen. Eine geile, niedrige, scharfe Hereingabe von Marc Schmerböck verpasst der erwachte Daniel Beichler um eine Gelhaar-Länge.
  • 76. MinuteUnd plötzlich sieht alles wieder so leicht aus. Das ist jetzt wieder ein bisschen Bolero, was sie spielen. 100 und 1.
  • 77. MinuteDaniel Offenbacher ist ja irgendwie auch immer so ein Konjunktivspieler.
  • 77. MinuteWenn Sie mich fragen, ob es das Gegentor war, das Sturm so aus der Fassung gebracht hat, verneine ich. Es begann direkt nach der Halbzeitpause eine Art Spielstarre. Das war grauenhaft und ich weiß nicht, warum das passiert.
  • 79. MinuteDieser Bicer sticht gegen Naim Sharifi keine einzige Karte im Tiroler Bauernschnapsen. Lichtblick.
  • 80. MinuteAmstetten führt gegen die Rapid, erzählt man sich hier.
  • 81. MinuteJetzt gibt’s wieder Eckball. Es riecht nach Tor, das sag ich euch.
  • 81. MinuteHaha. Drin war er auch, aber leider abseits. Dürfte stimmen.
  • 82. MinuteDie Gastgeber würden jetzt langsam aber sicher auch ihren eigenen Papst brauchen, um dieses Spiel zu kippen.
  • 82. MinuteBei Actua Soccer 3 würde ich ja spätestens jetzt beginnen mit Eigentore schießen.
  • 83. MinuteDieses grauenhafte Spiel mit Alan Shearer auf dem Cover ist ja auch nur unter Windows 98 richtig gut gelaufen. Das aber nur am Rande.
  • Bernhard1992:
    Amstetten Rapid 1:0 kann ich bestätigen.

    Sturm12.at: Danke!

  • Flo:
    Nein, 0:0 Amstetten – Rapid (war ein Abseitstor)

  • 84. MinuteSturm kombiniert sich gar zu Tode. Schwaz kontert. Recht lieb anzusehen eigentlich.
  • 84. Minute“Sobald Sturm ein bissl runtergeht, zeigen die Schwazer genau, was sie können.” Sweeney wieder im Rechthab-Modus.
  • 85. MinuteDass das 4:1 hier noch nicht gefallen ist, ist für mich hier trotzdem ein Fall für einen Untersuchungsausschuss.
  • 86. MinuteJetzt Freistoß für Sturm. Achtung!
  • Frager:
    Whos Sweeney ?

    Sturm12.at: Eine Fußball-Expertin aus Montana.

  • 86. MinuteJetzt wieder eine Großchance, doch stark pariert. Wieder Corner. Jetzt knallt’s wieder.
  • 88. MinuteInzwischen ist übrigens Andreas Gruber im Spiel, für Daniel Beichler, der ein Tor gemacht hat, aber letztlich doch nicht gut war. Classic Beichler.
  • 89. MinuteTOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR
  • 89. MinuteMarco Djuricin mit einer extrem lässigen Hütte. Lässt einen stehen, dann noch einen. Aber das alles am Fünfer. Zuckerl.
  • 90. MinuteDer Tormann weinte schon im Fliegen.
  • 90. MinuteDiesen Toren würde ein Spiel gut tun, möchte man sagen.
  • 90. MinuteBei mir daheim gibt es in solchen Situationen ja ein einfaches Mittel um die Spannung wieder zu beleben. „Letztes Tor gewinnt“, ganz einfach.
  • 90. MinuteUnd jetzt ist es bald getan. Vielleicht schlägt’s ja nochmal ein. Das ist schon denkbar.
  • 90. MinuteJetzt noch ein später Wechsel. David Schnaderbeck kommt für Konjunktiv Daniel Offenbacher.
  • 90. MinuteUnd das war’s. Das Spiel ist aus. Sturm gewinnt den Saisonauftakt gegen Schwaz mit 4:1.
  • Suming up we can say…
  • …dass Sturm hier trotz allem einen eingermaßen ungefährdeten Auftaktsieg geholt hat.
  • Von zwanzig Minuten Arbeitsverweigerung zwischen 45 und 65 abgesehen (was da los war, bleibt bis zuletzt rätselhaft?!) war Sturm die aber sowas von bestimmende Kraft im guten alten David-gegen-Goliat-Spiel.
  • Man kombinierte freudig, war offensiv recht dynamisch und erarbeitete sich Torchance um Torchance. Da kann man dann auch gern mal mehr machen. Auch vielleicht in der ersten Halbzeit schon den Sack zumachen.
  • Doch darf man gegen größere Kaliber niemals in so ein grottenschwarzes Loch wie nach der Halbzeitpause fallen, sonst kriegt man richtig Prügel und kommt gleich nicht mehr zurück.
  • Mahoni:
    und wer ist jetzt sweeney?

    Sturm12.at: Eine Expertin aus Montana.

  • Flo:
    Wer warn die besten Sturm-Spieler?

    Sturm12.at: Es bleibt recht schwierig auszumachen, doch sind es für mich Marco Stankovic und vor allem der kleine Naim Sharifi geblieben.

  • Und mit dem einsetzenden Regen verabschieden wir uns aus dem charmanten Inntal.
  • Minus 7 bis zum Ligastart. Auf bald, Freunde!