Silvia Kroboth, Siegerin des Sturm12.at-Tippspiels 2013/14
© Christian Kroboth

Präsentiert von www.lopic.at

Nach der WM ist vor dem Tippspiel

Während der Weltmeisterschaft hat gefühlt das halbe Land an Tipprunden teilgenommen. Doch was sind schon 64 WM-Spiele gegen 180 Bundesliga-Partien? Das Sturm12.at-Tippspiel präsentiert von www.lopic.at startet in die neue Saison.

© Sturm12.at

Wenn heute Abend der Schlusspfiff im Maracanã ertönt und entweder Deutschland oder Argentinien den WM-Titel feiert, dann wird abgerechnet. Egal ob in Schulen, an Unis, am Arbeitsplatz, im Freundeskreis oder in der Familie: Private Tipprunden gehören zu einem Fußball-Großereignis einfach dazu.

Nun ja, mit Lionel Messi, Thomas Müller und Manuel Neuer können wir nicht dienen. Doch auch SV Grödig gegen die Admira kann Charme haben, vor allem wenn es um vier Punkte geht – beim Sturm12.at-Tippspiel präsentiert von www.lopic.at. Auch heuer wieder suchen wir den User, der das beste Gespür für die heimische Bundesliga hat.

Jedes Spiel kann entscheiden
Kurz noch einmal die Regeln: Getippt werden kann jeweils bis zum Ankick. Bei jedem Spiel gibt es zwei Punkte für die richtige Tendenz (1, 2, X), drei Punkte für die richtige Tordifferenz (z.B. wenn eine Partie 1:0 endet und der Tipp 2:1 lautet), sowie vier Punkte für das genau richtige Ergebnis. Pro Bundesliga-Runde kann man daher maximal 20 Punkte erreichen. Der Allzeitrekord liegt bei 18 Punkten in einer Runde.

Nicht vergessen: Bis zum Anpfiff der zweiten Runde können auch der Meister, der Absteiger und die Mannschaft, die den Torschützenkönig stellt, getippt werden – es gibt jeweils 4 Punkte. Im Vorjahr verlor ein User, der seit der 22. Runde in Front lag, den Gesamtsieg, da er diese Zusatztipps übersah. Siegerin war damals erstmals in der Sturm12.at-Geschichte eine Frau. Silvia erzählte uns bei der Preisübergabe übrigens, dass sie sich nur anmeldete, um ein Team zu komplettieren – und danach so nebenbei die Einzelwertung gewann… Das Endergebnis der Vorsaison könnt ihr übrigens hier downloaden (Einzelwertung und Teamwertung).

Auch heuer gibt es für den Sieger, oder die Siegerin, wieder ein Sturm Graz-Trikot zu gewinnen – ebenso für den User, der die meisten Punkte in einer Runde erzielt (bei Punktegleichheit entscheidet hier die höhere Gesamtpunkteanzahl). Es lohnt sich also auch dann noch mitzuspielen, wenn man in der Gesamtwertung bereits abgeschlagen ist.

338 User sind gesetzt
Das Kontingent an Tippern umfasst wie jedes Jahr 1000 Sturm12.at-User. All jene, die in der Vorsaison mindestens 50 Punkte sammelten, sind als Belohnung automatisch gesetzt – das sind immerhin 338 User. Die restlichen Plätze werden neu vergeben. Teilnahmeberechtigt sind nur registrierte Sturm12.at-User. Indem ihr euch auf unserer Seite einloggt und danach das Tippspiel-Untermenü aufsucht, habt ihr euch beim Tippspiel registriert

Änderungen in der Teamwertung
Ebenso beibehalten wird die Teamwertung. Neu ist allerdings, dass ein Team aus mindestens fünf Usern bestehen muss (bisher drei). Der Grund für die Änderung: Bisher setzten sich stets kleinere Teams durch, wohl auch, da viele größere Teams im Laufe der Saison mit “Ausfällen” zu kämpfen haben. Alle Teammitglieder nehmen ganz normal an der Einzelwertung teil. In jeder Runde werden die individuell gesammelten Punkte aller Mitglieder eines Teams addiert und danach durch die Anzahl der Teammitglieder dividiert. Für die Sieger gibt es am Ende der Saison Bier für die Siegesfeier.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Sturm12.at-Tippspiel präsentiert von www.lopic.at!