Amateure sichern Klassenerhalt

In der 29. Runde der Regionalliga Mitte konnten die Sturm Amateure auswärts bei den LASK Juniors einen wichtigen Sieg einfahren und damit den Klassenerhalt endgültig sichern. Bereits nach drei Minuten brachte Florian Sittsam die Gastmannschaft mit der ersten Möglichkeit in Führung. Der Defensivspieler vollendet eine schöne Hereingabe elegant mit der Ferse ins Tor.

In der Folge nahm die Mannschaft von Markus Schopp die Begegnung in die Hand und die Heimmannschaft – die bereits als Fixabsteiger feststeht – fast zur Gänze aus dem Spiel. So waren die Grazer Schwarz-Weißen einem weiteren Tor näher, als die LASK Juniors dem Ausgleich. Doch fast im Minutentakt vergaben die Steierer ihre Torchancen fast kläglich. So zum Beispiel David Schloffer (53.) und Torschütze Sittsam (63.), die  im weiteren Spielverlauf frei vor dem Tor jeweils am Außenpfosten scheiterten. Lukas Kragl sah nach 66 Spielminuten Gelb-Rot und schwächte eine ohnehin zu passive Mannschaft aus Oberösterreich. Letztendlich blieb es beim verdienten 1:0 aus Sicht der Sturm Amateure.

In der abschließenden 30. Runde der Regionalliga Mitte gastiert Vorwärts Steyr  in einer Woche – am 1. Juni – um 18:30 Uhr – bei den Jungblackies. Gespielt wird in Kalsdorf, da in Messendorf derzeit der Rasen erneuert wird.

Spieldaten
LASK Juniors – Sturm Amateure 0:1
(0:1)
Regionalliga Mitte – 29. Runde
Freitag, 25. Mai 2012, 18:30 Uhr – Stadion Traun,  100 Zuschauer

Tore
Florian Sittsam (3.)

Sturm Graz (4-4-2)
Schögl- Habjanic, Zisser, Dengg, Hütter – Sittsam, Maric – Ranftl, Schloffer, Schnaderbeck (51. Schmölzer) – Rother (85. Kager).

Ersatz
Stoiser – Kluge, Kager, Schmölzer, Schmerböck

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden



Kommentare

maverick1987 says:

Wuhuu – Sehr erfreulich :)

archaeopterix says:

Sehr erfreulich für schopp & die Amateure ! Gratulation!!- bin schon neugierig wie sie nàchste Saison nach den Offensiv – Inentionen von Hyballa spielen werden ….. ????

Saphyrus says:

Glaubst dass die Amateure was von abbekommen werden? Denke eher dass Schopps System gespielt wird!

BeQuietAndDrive says:

Sturms neue Philosophie ist ja, dass auch die Jugend das gleiche System spielt. Also wird sich Schopp an das halten müssen, aber das passt eh. Die Jungs spielen ohne Pegam ohnehin wieder erfrischender. Pegam hat einen blauen Brief erhalten, oder?

ausnahmsweise wünsch ich mir in der letzten runde 3 punkte für vorwärts steyr. ein tratitionsverein, den ich mir weiterhin oben wünsche…

Exilsteirer says:

Da kann Steyr noch so hoch gewinnen, aber 8 Punkte in einem Spiel aufzuholen wird schwer..

tjo leider haben sie ja das 6punkte-spiel gegen pasching verloren, sonst wär vlt noch was gangen…

Ist zwar nicht so wichtig, aber haben sie jetzt in einem 4-4-2 oder in einem 4-2-3-1 gespielt? Die Unterteilung bei den Namen deutet auf “zweiteres” hin… :)

BeQuietAndDrive says:

Meines Wissens sind wir noch nicht durch!

Definitiv noch nicht, aber Pasching müsste 8 Tore und 3 Punkte aufholen, dazu dürften nach der Rechnung Kapfenberg und Wels maximal einen Zähler erringen. Achja und der Gegner von Pasching sind die roten Nachbarn….

Verweigerer says:

Gratuliere der Mannschaft und für den Schoppi freut`s mich auch. Glaube schon, dass in Zukunft Hyballa als auch Schopp auf der gleichen Schiene fahren werden – klingt mehr als nur vielversprechend! Zu Vorwärts: Tja, diesem Team drückt man auch gerne die Daumen. Gab` sogar mal `nen Bericht über deren Fankurve (entweder war`s eh hier oder im Ballesterer), selbst zu STURM gibt`s meines Wissens zarte Connections.

Hinterlassen Sie einen Kommentar