Kurzmeldung

David Poljanec: Gute Gespräche mit Sturm

Die Gerüchte um David Poljanec, Stürmer von Blau-Weiß Linz, wollen nicht verstummen. Wie letzte Woche bereits auf Sturm12.at berichtet, soll Sturm Graz reges Interesse am Torjäger haben. Mittlerweile soll aber die halbe österreichische Bundesliga hinter dem Slowenen her sein: Wacker Innsbruck, SV Mattersburg, Red Bull Salzburg, SV Ried und der SC Wiener Neustadt werden medial als weitere Interessenten kolportiert.

Doch zumindest Sturms Interesse ist kein Gerücht mehr, das hat Max Hagmayr, Spielerberater von Poljanec, letzte Woche bestätigt. Konkretes wollte oder konnte er damals nicht nennen – bis heute: “Es ist richtig, David würde gerne für Sturm Graz spielen. Aber es gibt noch weitere Alternativen im Ausland, darum wollen wir noch abwarten.” Diese ausländischen Alternativen wollte Hagmayr aber nicht näher definieren. “Neben Sturm Graz gibt es drei weitere Interessenten aus Österreich und zwei aus dem Ausland. Mehr kann ich dazu aber nicht sagen”, so der Berater gegenüber Sturm12.at .

Eine Entscheidung sollte es aber, wenn möglich, noch diese Woche geben. Zumindest mit Sturm hat es bereits Gespräche gegeben, die laut Hagmayr “sehr, sehr gut verlaufen sind”. Gesprochen wurde mit Sturms sportlichem Geschäftsführer Paul Gludovatz, der vor knapp einer Woche dem Match zwischen dem SV Grödig und Blau-Weiß beiwohnte. Die Solospitze Poljanec konnte zwei Tore zum 3:1-Sieg der Linzer beisteuern. Damit hält der Stürmer bei 19 Toren in 27 Spielen, eine Runde vor Saisonende führt er zudem die Torschützenliste der Ersten Liga an.