Kurzmeldung

Florian Neuhold bezieht Stellung

Über Florian Neuhold wurde in den letzten Tagen viel berichtet. Da ging es um ein Probetraining in England, um ein angebliches Trainingsverbot bei Sturms Kampf- und Amateurmannschaft und um einen Abschied im Winter. Dass Neuhold in England ein Probetraining absolviere, wurde in einer Stellungnahme seitens Sturm Graz bestätigt. Ein Trainingsverbot wäre dagegen aber nie ausgesprochen worden, hieß es weiter.

Heute haben die Kollegen von LAOLA1.at mit Florian Neuhold gesprochen und folgendes herausgefunden: “Es war der Wunsch des Trainers, dass ich seit letzten Mittwoch nicht mehr mit der Mannschaft trainiere.” Grund dafür sei, laut Neuhold, dass er für Trainer Peter Hyballa zu wenig Qualität habe. “Es ist das Beste für Sturm und für mich, wenn wir getrennte Wege gehen.” Neuhold kritisiert auch die Gerüchte um seine vergangenen Trainingsleistungen, die eher dürftig gewesen sein sollen. “Faulheit lasse ich mir nicht vorwerfen. Ich habe bei Sturm immer alles gegeben.” Selbiges hat Neuhold auch auf seiner Facebook-Seite verlautbart.

Derzeit befindet sich der Steirer also in England. Aktuell trainiert er beim Championship-Verein Sheffield Wednesday mit, welche “einen Innenverteidiger und einen Spieler mit Perspektive” suchen, so Neuhold. Das würde auf den erst 19-Jährigen passen. Zudem hätte sich der Trainer “nach dem ersten Tag schon begeistert” gezeigt. Am Samstag geht es dann zurück nach Graz. Ob zum Training bei Sturm darf allerdings bezweifelt werden.