Sturm – Haladas Szombathely 4:2 (1:1) © Sturm12.at

Live-Nachlese

Sturm - Haladas Szombathely 4:2 (1:1)

Zum zweiten Mal traf Sturm in diesem Jahr auf Haladas Szombathely. Zum zweiten Mal lautet das Endergebnis 4:2 für die Grazer. Wieder liegt dem Ergebnis keine schlechte, aber eine durchwachsene Leistung zugrunde. Kopfzerbrechen bereiten Verletzungen von Barbaric und Spendlhofer.

weiterlesen »

Der letzte Mohikaner © Rolf Roletschek – CC BY 3.0

Sturm-Vakuum im Nationalteam

Der letzte Mohikaner

In alten Zeiten immer wieder vorgekommen, in den jüngst vergangenen Jahren jedoch ein Bild mit Seltenheitswert: ein Blacky im Dress des österreichischen Nationalteams. Auch in den kommenden Partien wird voraussichtlich kein schwarz-weißer Akteur das internationale Feld betreten. Marcel Kollers Anruf bei Marco Djuricin weckt nun aber Hoffnung, in näherer Zukunft wieder einen Grazer für Österreich auflaufen zu sehen.

weiterlesen »

Fünf Millionen für Liebenau ungewiss © Sturm12.at

Stadionpolitik

Fünf Millionen für Liebenau ungewiss

Bei der heutigen Gemeinderatssitzung wurde die fünf Millionen schwere Finanzspritze der Politik für den Grazer Fußball grundsätzlich beschlossen. Ob dieser Betrag einzig Sturm Graz zugutekommt, ist ungewiss – taucht doch nun das GAK-Sportzentrum Weinzödl in den Dokumenten auf.

weiterlesen »

Hineingewachsen © Sturm12.at (MM)

Aufsichtsrat Robert Adam

Hineingewachsen

Fan, Hotelier, Sponsor, Aufsichtsrat. Robert Adam ist seit Ende September offiziell Aufsichtsrat bei Sturm Graz. Den Geschäftsführer einer Baufirma verbindet jedoch bereits länger ein Naheverhältnis zum Verein.

weiterlesen »

Gekommen, um zu bleiben? © Sturm12.at

Marco Djuricin

Gekommen, um zu bleiben?

Der Torjäger Marco Djuricin ist in Hochform und knipst nahezu in jedem Spiel. Diese kontinuierliche Leistung weckt natürlich gewisse Begehrlichkeiten bei anderen Vereinen. Ist der SK Sturm Graz nur eine Zwischenstation, oder denkt Djuricin doch längerfristig an Graz als Heimat? Welche Zukunftsoptionen bestehen?

weiterlesen »

Kartnig zu vier Jahren unbedingter Haft verurteilt © Sturm12.at

Kurzmeldung

Kartnig zu vier Jahren unbedingter Haft verurteilt

Heute früh begann der zweite Gerichtsprozess zu Hannes Kartnig. Und bereits am ersten Tag kam es zu einer Verurteilung: Der ehemalige Präsident von Sturm Graz wurde wegen teilweise versuchten schweren Betruges sowie grob fahrlässiger Beeinträchtigung von Gläubigerinteressen zu vier Jahren…

Zur Kurzmeldung »